Site Loader

Es braucht den Clown. Wenn alle nur noch Virologe werden wollen und sich in ihren Podcasts über neueste Erkenntnisse auslassen, drohen wir in unserer eigenen Ernsthaftigkeit zu ersticken. Sagt Ariane Müller, die eine beiden besseren Hälften von Suchtpotenzial in der nun schon traditionellen Silvesterfolge bei „carls zukunft der woche“.

Über Kultur in Zeiten von Corona, die Rückkehr der Dinos, Kreativität, Anstrengung und Optimismus.
3 – 2 – 1 – whohow – Prost Podcast!

Hören Sie die komplette Folge 73 hier:

Lasst euch inspirieren und viel Spaß beim Anhören!

Ihr habt Fragen oder Anregungen? Werdet Teil unseres Zukunftsdialogs und nehmt mit Zukunftsforscher Michael Carl auf Twitter Kontakt auf:

Wenn alle nur noch Virologe sein wollen, wer gibt dann hier den Clown? Klick um zu Tweeten

Diese Woche in der Zukunft: 

Die traditionelle Silvesterfolge mit Ariane Müller, eine der beiden Köpfe und Stimmen von „Suchtpotenzial“

Silvester 2020 hat Ariane hier im Podcast prognostiziert: Zum Jahreswechsel 2021/22 werden wir zwei ausverkaufte Shows im Roxy in Ulm spielen, mit großer Band und gewaltiger Party. Die Prognose steht, jetzt allerdings für ein weiteres Jahr später. Im Rückblick kann man sich schon fragen: Haben wir das wirklich geglaubt? Und was ist in der Zwischenzeit passiert, dass wir zu diesem Jahreswechsel definitiv keine zwei ausverkauften Shows von „Suchtpotenzial“ sehen werden?

Die zweite Prognose von Ariane aus dem Vorjahr saß besser. Es wird eklig werden im Kulturbetrieb, ein Verdrängungswettbewerb wird die Landschaft prägen und vielfach werden ihn die alten großen Namen gewinnen. Die Rückkehr der Dinos. Ein Jahr später stehen wir da, haben „Wetten dass“ und „TV total“ im Fernsehen und Abba und Adele in den Charts. Das haben wir jetzt davon.

„Suchtpotenzial“ hätte 2021 eine ausverkaufte Tour spielen sollen. Hätte. Ariane berichtet über ein Jahr, in dem Ariane und Julia von „Suchtpotenzial“ jede Lücke mit Kreativität füllen wollten – so dass sie sich im Sommer, als sie wieder spielen durften, bereits reichlich ausgepowert fühlten. Sie schildert, wie sie mit permanenter Unsicherheit umgehen („Kann ich in drei Wochen hier eine Show moderieren? Mmh, im Kalender steht ein Auftritt in Berlin. Ob der stattfindet? Weiß keiner.) und wie auch im Pessimismus eine konstruktive Chance liegt. Solange der eigene Plan B immer noch hält, kommen wir durch die Krise. 

Zu Gast in dieser Woche:

Ariane Müller, (@aaarianeee), gemeinsam mit Julia Gamez Martin (@JuliaGamezMusic) steht sie als Duo „Suchtpotenzial“ (@alkopopsuchti) auf der Bühne. 

Post Author: Michael Carl