Site Loader

Der Nebel der Pandemie scheint sich zu lichten und, oh Wunder, die Klimakrise ist wieder da. Seit Jahren und Jahrzehnten wissen wir im Prinzip, dass sie kommt und was zu tun ist, nein: was zu tun wäre. Denn wir sind immer noch in der Lage, die Klimakrise und ihre Folgen zu verdrängen. Warum wir sie nicht sehen können, wie unsere Mechanismen funktionieren und wie wir uns damit der Option berauben, Zukunft aktiv und positiv zu gestalten. Dazu ein Impuls aus der Sozialpsychologie: Warum gute Vorsätze scheitern und warum gerade Verbote in Krisen motivieren und neues Verhalten geradezu ermöglichen.

Hört die komplette Folge 34 hier:

Lasst euch inspirieren und viel Spaß beim Anhören!

Ihr habt Fragen oder Anregungen? Werdet Teil unseres Zukunftsdialogs und nehmt mit Zukunftsforscher Michael Carl auf Twitter Kontakt auf:

Kurze Frage: Warum redet eigentlich niemand über das aktuelle Waldsterben? Klick um zu Tweeten

Diese Woche in der Zukunft:

Kaum legt sich der pandemische Nebel langsam wieder, der alle anderen Themen fast magisch verschluckt hat, tauchen altbekannte Themen wieder auf – und sorgen direkt für Streit in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Die Klimakrise ist wieder da. Im Unterschied zu den 90…

Post Author: Michael Carl