Site Loader

Herzlich willkommen zu einer weihnachtlichen dreizehnten Folge unseres Podcasts „carls zukunft der woche“!

Mark Benecke ist Experte für die wissenschaftliche Betrachtung eigenwilliger und grenzwertiger Phänomene. Wie übersinnlich kann das Weihnachtsfest sein und was bedeutet das überhaupt? Warum wir Menschen zu Case-Workern werden. Ist eine künstliche Intelligenz eine Lebensform?

Garantiert ohne Jingle Bells!

Hören Sie die komplette Folge 13 hier:

Lassen Sie sich inspirieren und viel Spaß beim Anhören!

Sie haben Fragen oder Anregungen? Werden Sie Teil unseres Zukunftsdialogs und nehmen Sie mit Zukunftsforscher Michael Carl auf Twitter Kontakt auf:

Nüchtern betrachtet bleibt die Hoffnung auf die Zukunft. Klick um zu Tweeten

Diese Woche in der Zukunft

In dieser Spezialfolge spricht Mark Benecke, weltweit gefragter Kriminalbiologe, mit Michael Carl über sinnliche und übersinnliche Erfahrungen zu Weihnachten und darüber hinaus: Wo verläuft die Grenze zwischen Sinn, Un- und Übersinn? Wo liegt der wahre Kern in eigenwilligen Phänomenen und was bleibt bei einer nüchternen Betrachtung von Weihnachten übrig? Wie schaut der Kriminalbiologe auf Künstliche Intelligenzen, betrachtet er sie als Lebensformen oder gar als Lebewesen? Bonus: Was das Ganze mit der Klimakatstrophe zu tun hat.

Der Gast dieser Woche:

Mark Benecke ist Kriminalbiologe, Politiker, Schauspieler, Musiker, Präsident von ProTattoo, Präsident der Transylvanian Society of Dracula und noch vieles mehr.

Post Author: Michael Carl