Site Loader

Wie wollen wir die künftige Normalität nach der akuten Phase der Pandemie gestalten? 

Vor dieser Frage stehen wir als Gesellschaft, als Unternehmen, als Menschen. Diese Frage steht im Zentrum unseren aktuellen Buchs „Creating the Better Normal“, herausgegeben von Zukunftsforscher Michael Carl. Wie wollen wir leben und arbeiten, wirtschaften und lernen? Insgesamt 17 Autorinnen und Autoren stellen ihre Perspektive zur Debatte – und die Debatte um unsere künftige Normalität soll das Buch befördern.

Das Buch geht auf einen Wutanfall zurück, mitten in der dritten Welle der Pandemie. Wieder und wieder fragten Journalist:innen den Zukunftsforscher: Wann wird es endlich wieder so schön wie früher? Oder wenigstens wieder normal? Ob Sehnsucht nach der alten Normalität oder nach der einer neuen, unsere Gesellschaft ist dabei, die Chancen zu verschenken, die sie der Pandemie abgewinnen könnte. Dabei wirkt die Krise wie ein Zwischenraum, in dem das Alte nicht mehr und das Neue noch nicht fix ist. Ein Raum, in dem Ungeahntes möglich wird, in dem wir zu einer besseren Normalität zu kommen. 

Unsere Fähigkeit, in Krisen zu lernen, wird in den kommenden Jahren zu der zentralen gesellschaftlichen Kompetenz. Wir stehen am Anfang eines Jahrzehnts, das von großen Krisen geprägt sein wird. Mindestens drei dieser Krisen kennen wir schon; die Veränderungen der Arbeit, der Demografie und des Klimas haben jeweils für sich schon das Potenzial, uns zu tiefer greifenden Veränderungen zu nötigen als als die aktuelle Pandemie vermag. Was wir jetzt lernen, wird sich auszahlen – oder es wird uns fehlen. 

Das Medienecho:

Die Neue Juristische Wochenschrift, Standardblatt aller Juristen und Kanzleien, hat gerade ein großes doppelseitiges Interview zum Buch mit Michael Carl veröffentlicht.

Die Wirtschaftswoche einen langen Auszug aus „Creating the Better Normal“ in einem ihrer Blogs veröffentlicht.

Michael Carl zu Gast bei MDR um 11:

Michael Carl:

Michael Carl ist Zukunftsforscher und Autor. Nach seinem Studium der evangelischen Theologie und einem journalistischen Volontariat arbeitete er bei MDR Sputnik, MDR Jump und radioeins vom RBB, bevor er begann, sich mit Fragen des gesellschaftlichen Wandels und der digitalen Transformation zu befassen. Er leitete das Zukunftsforschungsinstitut 2b AHEAD ThinkTank, bevor er 2019 das carl institute for human future ins Leben rief, um sich der Frage der Zukunft des Menschen zu widmen. 

carls zukunft der woche Podcast:

Wir bringen die Zukunft ins Gespräch. Inspirierend, überraschend, anregend, belebend. Jede Woche hat Zukunftsforscher Michael Carl bemerkenswerte Menschen zu Gast: Expert:innen, Innovator:innen, Gründer:innen, die alle ein Stück unserer Zukunft prägen. So entsteht Stück für Stück ein lebendiges Bild einer wahrscheinlichen und attraktiven Zukunft.

Post Author: Michael Carl