Site Loader

tl;dr – Hier findet ihr alle Infos als PDF zum Download:

Ihr möchtet dabei sein? Kontaktiert Michael Carl einfach per Mail an michael@future-carl.institute oder kommentiert gerne bzw. markiert jemanden in seinem LinkedIn-Artikel, der unbedingt dabei sein sollte.

Wir meinen: Es ist jetzt Zeit, den re:start anzugehen.

Natürlich weiß niemand, wie lange Pandemie und Ausnahmezustand noch anhalten werden. Aktuell greift eine gefährliche Müdigkeit um sich; unsere Geduld und Ausdauer werden auf die Probe gestellt. Das kann uns aber nicht davon abhalten, die Zeit nach der akuten Phase der Pandemie zu gestalten. Wir werden nicht mehr warten. Die Debatte um die künftige Normalität beginnt jetzt!

Sicher ist: Die Normalität in Unternehmen wird nach der Pandemie eine andere sein als zuvor. Sicher ist auch: Es hängt allein von uns ab, aus unserem „new normal“ ein „better normal“ zu machen. Sicher zum Dritten: Wer sich erst dann sortiert, wenn Lockdowns und Einschränkungen vorbei sind, verschenkt wertvolle Monate, die wir nicht haben.

Genau jetzt ist es Zeit, sich aktiv auf die Zeit nach der Pandemie vorzubereiten, das künftige Normal zu entwerfen, zu diskutieren und zu gestalten: Wie wollen wir arbeiten und zusammenarbeiten? Wie wollen wir kommunizieren, wie integrieren, wie entscheiden und wie leben?

Wir werden im Mai einen Sammelband veröffentlichen, der genau diese Diskussion antreibt und abbildet: „Creating a better normal: re:start 2021“.

Call for participation

Dies ist der Aufruf an alle Praktiker:innen und Unternehmer:innen, Gründer:innen und Führungskräfte, Künstler:innen, Gestalter:innen und Macher:innen: Beteiligt Euch an diesem Buch und tragt einen Abschnitt dazu bei!

Wie sieht „better normal“ für Euch konkret aus? Welche Erfahrungen der vergangenen zwölf Monate führen uns zu etwas völlig Neuen? Welche Realitäten der Jahre von 2020 wollen wir endgültig ablegen? Wie ist die Perspektive auf Unternehmen, Gesellschaft, Kommune oder Politik?

Nötig ist auch eine Diskussion in den Unternehmen: Was wird besser sein als zuvor aus Sicht der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aus Sicht des Managements, aus Sicht der Kundinnen und Kunden?

Die unternehmerische Antwort, die selbstständige Antwort, die selbstbewusste und mündige Antwort auf die Herausforderung des re:starts kann doch nur lauten: Wir wollen weder alte noch neue Normalität um ihrer selbst willen, wir wollen eine bessere Normalität erschaffen. Persönlich, unternehmerisch, gesellschaftlich. Für uns selbst, für die Menschen, für die wir professionell Verantwortung tragen, wie auch für die, für die wir gesellschaftlich Verantwortung tragen.

Wir wünschen uns 20 unterschiedliche Beiträge zu je rund 10.000 Zeichen bis Ende April. Gerne zugespitzt, persönlich, mutig und neugierig. Wir machen ein Buch draus und veröffentlichen noch Mai. Deal?

Post Author: Michael Carl